Ofenkachel – Kachelofen

Eine Besonderheit unseres Museums ist die von Karl Heid angelegte und in späteren Jahren fortgesetzte Sammlung von Ofenkacheln. Über 1600 einzelne Kacheln, Fragmente und zum Teil vollständige in Einzelteile zerlegte Kachelöfen lagern in unserem Depot im Keller des Berufsschulhauses.
Mit den schönsten davon haben wir eine Ausstellung zur Ofenbaukunst gestaltet. Der aus dem 1980 abgebrochenen Bauernhaus Wiederkehr stammende Kachelofen samt Ofenkunst,  Holzherd, Wand- und Deckentäfer wurde im Keller unseres Museums neu errichtet.


Allianzkachel 1795

Patronierte Wandkachel mit Nelkenmuster

Frieskachel 1849